Login

Ergebnisse filtern:
Dokumenttyp auswählen

Letzte Einträge:

Naturwald - Reif für die Trittsteine

Wie Artenschutz gelingen kann: Ein Biotopverbund im Dreiländereck Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich geht neue Wege für den langfristigen Erhalt der Biodiversität.

Wildes Österreich

Die erste Episode zeigt als dritten, typisch österreichischen Lebensraum die alten Wälder: undurchdringliches, steiles Dickicht, riesige Bäume zwischen meterdicken Felsblöcken, die mit Flechten bewachsen sind. Dazwischen gefallene Baumriesen, Millionen Tonnen Totholz. Alte Buchen mit bemoosten, knorrigen Ästen. Hier ziehen sie ihre Jungen groß. Diese wilden Wälder sind urtümliche Relikte und wachsen auf schroffen Kalkfelsen rund um die Eisenwurzen entlang des Flusses Salza im Grenzgebiet von Niederösterreich und der Steiermark und im oberösterreichischen Nationalpark Kalkalpen.

Mit 80 Rindviechern auf der Alm

Zu einer Rundwanderung lud Oberösterreichs Agrarlandesrätin Michaela Langer-Weninger Pressevertreter auf die Schaumbergalm ein, die zwischen Größtenberg und Trämpl auf etwa 1.100 Metern in der Gemeinde Rosenau im Nationalpark Kalkalpen liegt. Zu erreichen – zu Fuß oder mit dem Mountainbike – am besten von der Mollner Ortschaft Breitenau.

25 Jahre Nationalpark

Im Besucherzentrum des Nationalpark Kalkalpen in Reichraming wurde mit Nationalpark-Partnern und Ehrengästen das 25-jährige Bestehen des Natnainalpark Kalkalpen gefeiert. „Über Jahrhunderte wurde das Gebiet des heutigen Nationalpark Kalkalpen intensiv genutzt. Seit 25 Jahren haben natürliche Prozesse auf diesen Flächen wieder Vorrang. Entwickelt hat ist dadurch die letzte große Waldwildnis Österreichs”, berichtete Nationalparkdirektor Volkhard Maier.

Die Region Steyr-Land entdecken

Der Bezirk Steyr-Land hat viel zu bieten. An den Flüssen Steyr und Enns gelegen, ist diese Region der ideale Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Ausflüge. Highlights sind der Nationalpark Kalkalpen mit dem UNESCO Weltnaturerbe Buchenwälder, die Kurstadt Bad Hall mit dem 165 Jahre alten Kurpark und die Stadt Steyr mit mehr als 1000-jähriger Geschichte.

Die Region Steyr-Land entdecken

Der Bezirk Steyr-Land hat viel zu bieten. An den Flüssen Steyr und Enns gelegen, ist diese Region der ideale Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Ausflüge. Highlights sind der Nationalpark Kalkalpen mit dem UNESCO Weltnaturerbe Buchenwälder, die Kurstadt Bad Hall mit dem 165 Jahre alten Kurpark und die Stadt Steyr mit mehr als 1000-jähriger Geschichte.

Bauern und das Land OÖ sichern die Zukunft der heimischen Almwirtschaft

Oberösterreichs Almen sind ein wahres Naturjuwel und ein wichtiger Teil der traditionsbewussten Landwirtschaft. Aktuell werden im Land ob der Enns 422 Almen mit insgesamt 36.500 Hektar Fläche bewirtschaftet. Für den Erhalt dieser atemberaubenden Landschaften gelte der Grundsatz „schützen durch nützen“. Denn erst die Almbäuerinnen und Almbauern würden mit der Beweidung durch Nutztiere und dem Instandhalten der Almhütten, Wanderwege und Zäune diese wunderbare Kulturlandschaft erhalten.

ÖGB-Kirchdorf aktuell: Radiosendung mit Elmar Pröll vom Nationalpark Kalkalpen

Das freie Radio B138 holt in Kooperation mit dem ÖGB Kirchdorf jeden ersten Freitag im Monat, von 17.15 bis 18 Uhr, Betriebsräte, Personalvertreter und Mitarbeiter der Gewerkschaft vor den Vorhang beziehungsweise vor das Mikro.

„Im Supermarkt wird die Moral des Tierwohls abgelegt“

Das bestätigt den Weg der österreichischen Agrarpolitik, eine bodengebundene Landwirtschaft zu führen. Die Anzahl der Tiere ist an die landwirtschaftliche Nutzfläche gebunden. In den Niederlanden ist das nicht gelebt worden. Gülle ist in die Nachbarländer exportiert worden, weil dafür auf dem Grund und Boden kein Platz mehr war.

Jeden Tag sechs Hektar mehr Wald

Es wächst also mehr Wald nach, als genutzt wird, und dieser macht 47,9 Prozent der Staatsfläche aus. Eine Fläche von mehr als vier Millionen Hektar ergibt das in Summe, der meiste Zuwachs wird in den gebirgigen Regionen im Westen verzeichnet, entweder durch Aufforstung oder auf natürliche Weise.

 1 2 3 4 5  ...