Login

Ergebnisse filtern:
Dokumenttyp auswählen

Letzte Einträge:

Wandern, wo die Luchse wohnen

Durch ôsterreichs wilde Mitte - der Luchs Tra il verbindet auf elf Etappen gleich drei international anerkannte GroBschutzgebiete Ôsterreichs miteinander: den Nationalpark Kalkalpen, den Nationalpark Gesause und das Wildnisgebiet Dürrenstein. Wir stellen lhnen hier die ersten zwei Etappen vor.

„Abschiedsgruß“ aus dem leeren Musikverein

Das Publikum vor den TV Bildschirmen wird am 1. Jänner 2022 jedenfalls einen Pausenfilm von Georg Riha sehen. Unter dem Titel „Mission Apollo“ widmet sich der Regisseur dem heimischen Welterbe anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der UNESCO Welterbekonvention, der Österreich vor 30 Jahren beigetreten ist.

Ein Schmetterlingsflug durch Österreich

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, das jedes Jahr ein Millionenpublikum weltweit vor die TV-Bildschirme lockt, wartet am 1. Jänner 2022 im ORF mit einem Pausenfilm von Georg Riha auf. Unter dem Titel „Mission Apollo“ widmet sich der Regisseur dem heimischen Welterbe anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der UNESCO-Welterbekonvention, der Österreich vor 30 Jahren beigetreten ist. Gezeigt werden laut einer Aussendung die zwölf österreichischen Welterbe-Stätten.

Das Steyrtal Nationalparkregion im Südosten Oberösterreichs

Wie ein Netz feiner, pulsierender Wasseradern durchziehen die Steyr und ihre Nebenbäche die Nationalparkregion Kalkalpen in Oberösterreich.

Nationalpark Programm Winter 2021/22

Der Winter ist eine besondere Zeit im Nationalpark

Zivildiener: Eine Bereicherung für beide Seiten

Junge Männer in Österreich müssen sich früher oder später die Frage stellen: Bundesheer oder Zivildienst? Im Bezirk Kirchdorf ist der Zivildienst in verschiedenen Einrichtungen möglich.

Auf den Spuren von Luchs und Alpenbock

Rund 30 Luchse leben in Österreich. Zu sehen bekommt man sie fast nie, auf ihren Spuren dahinwandern kann man trotzdem. Durch zwei Nationalparks beispielsweise.

lm Nationalpark auf die ,,Pirsch"

Zeitig aufstehen hieB es beim Pressetag des Nationalparkbetriebes der Bundesforste. Um 5 Uhr empfingen Nationalpark-Fërster Bernhard Sulzbacher und Nationalparkjager und Gebietsbetreuer Rudolf Grall die Teilnehmer.

Im Sengsengebirge werben die Gamsböcke um ihre Zukünftigen

Von November bis Anfang Dezember herrscht bei den Gämsen reges Treiben: Die Gamsböcke präsentieren mit Stolz ihre kräftigen Körper, schlagen Rivalen in die Flucht und werben tagelang um ihre Auserwählten.

Unterwegs in den Bergen: Wenn der Gamsbock bläddert

Zeit der Brunft: Einmal im Jahr treffen sich Geiß und Bock, um der Gämsenpopulation im Nationalpark Kalkalpen Nachwuchs zu bescheren.

 1 2 3 4 5  ...