Login

Ergebnisse filtern:
Dokumenttyp auswählen

Letzte Einträge:

Ein gutes Miteinander

Von Leader bis zur Jungen Wirtschaft: Die BezirksRundSchau Kirchdorf pflegt langjährige Kooperationen.

Dem Luchs auf der Spur

Im Nationalpark Kalkalpen kann man sich mit Forscher Christian Fuxjäger auf die Spuren des Luchses begeben.

Internationales Rangertreffen in Spital

In Spital am Pyhrn fand kürzlich das Rangertreffen der alpinen Schutzgebiete statt. Nach der feierlichen Eröffnung organisierte der Nationalpark Kalkalpen als diesjähriger Gastgeber ein Seminar zum Thema Monitoring der Schutzgebiete.

Internationales Rangertreffen „Danilo Re Memorial“ zu Gast im Nationalpark Kalkalpen

Die Ranger aus den Nationalparks der Alpen treffen sich jährlich zum Informationsaustausch und sportlichen Wettkampf. Der diesjährige Gastgeber des „Danilo Re Memorial“: der Nationalpark Kalkalpen.

Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner: Naturschutz ist auch international der Weg die Heimat zu bewahren

Im Rahmen des internationalen ALPARC-Treffens „Danilo Re“ traf die Politik auf verschiedenste Vertreter von diversen alpinen Schutzgebieten.

TOUREN Nationalpark erkunden

Der Winter ist eine besondere Zeit im Nationalpark: verschneite Bergwälder, einsame Almen, Ruhe. Bei einer Schneeschuh-Wanderung oder beim Winterwandern kann man diese Stille richtig genießen.

Wald, der nirgendwo endet: Mit einer Rangerin im Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark-Rangerin Erni Kirchweger lebte fast dreizehn Jahre lang mit ihrem Mann in einem Forsthaus im größten Waldschutzgebiets Österreichs. Diese Abgeschiedenheit inspirierte Jahrzehnte zuvor Marlen Haushofer zu ihrem Romanen „Die Wand“.

Auf Schneeschuhen durch den Nationalpark Kalkalpen

Endlich ist es so weit. Über die Bergwaldlandschaft im Nationalpark Kalkalpen legt sich eine Decke aus Weiß. Bei Schneeschuhtouren führen Ranger in tief verschneite Wälder und auf aussichtsreiche Almen. Luchsbegegnungen in freier Natur sind leider nur selten, aber möglich.

Nationalpark zieht nach 25 Jahren Bilanz

Die Nationalpark-Verwaltung gibt in ihrem 25-Jahresbericht mit Schwerpunkt auf die vergangenen fünf Jahre (2017 bis 2022) einen Überblick über Projekte und Aktivitäten im internationalen Schutzgebiet. Wichtigste Aussage der Bilanz: „Es hat sich sehr gelohnt.“

Was Kirchdorf so einzigartig macht

Geschützte Wälder: Mit mehr als 60 Prozent Anteil an der Gesamtfläche ist Kirchdorf der waldreichsteBezirk in Oberösterreich. In Molln befindet sich der Sitz des waldreichsten Nationalparks Österreichs, dessen Buchenurwälder zum Unesco-Weltnaturerbe gehören. Hier steht zudem eine rund 550 Jahre alte Buche – dieälteste Kontinentaleuropas.

 1 2 3 4 5  ...